Töchter und Beteiligungen

badenovaWÄRMEPLUS hat ihr Engagement im Bereich der Solarenergie teilweise auf Töchter oder Beteiligungen übertragen. Viele Solarprojekte – insbesondere Projekte der Tochtergesellschaft regiosonne – sind als Bürgerbeteiligungsprojekte konzipiert und werden deshalb in Kommanditgesellschaften zusammengefasst.

ASF Solar GmbH

Die ASF Solar GmbH ist eine gemeinsame Tochter von badenovaWÄRMEPLUS (49 %) und der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF) GmbH (51 Prozent). Zweck dieser Gesellschaft ist der Betrieb der gemeinsam errichteten Solaranlagen auf dem Dach des Betriebshofes West der ASF (366 KWp) sowie auf der Fläche der ehemaligen Freiburger Mülldeponie Eichelbuck. Hier produziert Freiburgs größtes Solarkraftwerk sauberen Strom für 1.000 Haushalte. Die 2,5 Fußballfelder große Anlage ist mit einer Leistung von 2,5 MWp die zweitgrößte ihrer Art in ganz Baden-Württemberg. Im Vergleich zum Strommix Deutschland werden jährlich 1.400 Tonnen CO2 vermieden.

regio-M-solar 2010 GmbH & Co. KG

Regio-M-Solar ist formal eine Unternehmungd er regiowind Verwaltungs GmbH. Es handelt sich um 2010 in Betrieb genommenes Solarkraftwerk auf den Dächern der Firma Rahner in Gaggenau. Das „M“ im Namen steht für die Murg. Auf 9000 Quadratmetern der Produktions- und Lagerhallen erzeugt die Anlage circa 370.000 kWh/a Strom. Bei diesem Solarkraftwerk auf den Rahner-Dächern handelt es sich um ein solares Bürgerkraftwerk. Insgesamt 19 Kommanditisten sind beteiligt.

regiosonne

Solaranlagen auf dem Stadiondach des SC Freiburg

2004 haben die badenova AG, die Ökostromgruppe und der Sportclub Freiburg gemeinsam die regiosonne Verwaltungs GmbH gegründet. Ziel war es, mit der regiosonne-Freiburg das Stadiondach des SC Freiburg, die Dächer weiterer SC Immobilien, sowie die Dächer der Verwaltungs- und Betriebsgebäude an den badenova-Standorten mit Solaranlagen zu bestücken und als virtuelles Kraftwerk an Kommanditisten zu veräußern. Wegen des großen Erfolges wurden nach dem gleichen Muster dann die regiosonne Breisgau Solar und die regiosonne Solare Uni gegründet. Ein weiterer regiosonne-Ableger wurde dann (ohne Beteiligung des SC Freiburg) die regiosonne kompas.

RIGHT OFFCANVAS AREA