Windpark Bräunlingen

Windpark Bräunlingen Simulation
Simulation des Windparks Bräunlingen

Das Windprojekt Bräunlingen beinhaltet den Bau von sieben Windkraftanlagen mit insgesamt 24,5 Megawatt (MW) Leistung auf dem Höhenrücken zwischen Waldhausen, Döggingen und Bräunlingen. Dabei sollen Enercon-Anlagen der neuesten Generation mit einem Rotordurchmesser von knapp 140 Metern zum Einsatz kommen, die bestens an Bedingungen des Binnenlandstandorts angepasst sind. Durch die insgesamt sieben Windkraftanlagen könnte so viel Ökostrom produziert werden, wie ca. 15.000 Haushalte pro Jahr verbrauchen – ein großer Schub für die Energiewende in Bräunlingen und der Region.

Nach Wochen intensiver öffentlicher Diskussion hatten sich die Bürger von Bräunlingen Anfang Oktober 2018 im Rahmen eines Bürgerentscheids für die Nutzung der Windenergie auf städtischen Flächen entschieden. Damit kann das Windparkkonsortium, bestehend aus den Unternehmen DGE Wind, Badenova-Wärmeplus und ENERCON, nun den Pachtvertrag mit der Stadt Bräunlingen abschließen. Ende 2018 soll die Genehmigung nach Bundes-Immissionsschutz-Gesetz (BImSchG) beantragt werden. Der Bau könnte dann 2020 beginnen.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unterwww.windpark-braeunlingen.de

Unsere Windenergieanlagen auf einen Blick

RIGHT OFFCANVAS AREA