Unsere Heizwerke

Oder: Wie wir die Kraft der Natur zu nutzbarer Wärme machen. Von moderner Kesselfeuerung bis hin zu zukunftsorientierter Kraft-Wärme-Kopplung – wir bieten Ihnen modernste Anlagen und Techniken für die Fernwärmeversorgung. Bei der Auswahl des Energieträgers achten wir besonders auf Umweltschonung und Wirtschaftlichkeit. Hier finden Sie einige Beispiele unserer Heizwerke, die jeweils unterschiedliche Energieträger nutzen.

Heizwerke mit Erdgas oder Biogas

Erdgas ist mit Abstand der sauberste fossile Energieträger. Moderne Brennwertkessel und Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen bestechen besonders durch hohe Wirtschaftlichkeit. Ein weiterer Pluspunkt von Erdgas ist der geringe Platzbedarf.

Biogas entsteht durch Vergärung von z.B. Gülle oder organischen Abfällen durch Bakterien. Das so erzeugte Biogas wird direkt vor Ort genutzt oder zu Biomethan veredelt. Als Biomethan aufbereitet kann es in das Erdgasleitungsnetz eingespeist und von dort in Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen genutzt werden.

Lahr-Mauerfeld (Blockheizkraftwerk)

Unser Blockheizkraftwerk in Lahr-Mauerfeld wird auf Basis von Biogas betrieben.

  • Wärmeerzeugung 13,3 Mio. kWh/Jahr
  • Stromerzeugung 8,8 Mio. kWh/Jahr
  • CO2-Einsparung 4.800 t/Jahr - das entspricht ca. 1.800 Autos pro Jahr

Freiburg-Weingarten (Blockheizkraftwerk)

  • Wärmeerzeugung 48 Mio. kWh/Jahr
  • Stromerzeugung 38 Mio. kWh/Jahr
  • CO2-Einsparung 21.000 t/Jahr - das entspricht ca. 7.800 Autos pro Jahr

Freiburg-Landwasser (Blockheizkraftwerk)

Das Blockheizkraftwerk in Landwasser nutzt Biogas, Deponiegas und Holzpellets zur Erzeugung von Wärme und Strom.

  • Wärmeerzeugung 30 Mio. kWh/Jahr
  • Stromerzeugung 12,5 Mio. kWh/Jahr
  • CO2-Einsparung 6.000 t/Jahr - das entspricht ca. 2.250 Autos pro Jahr

Heizwerke mit Holz

Holzhackschnitzel und Holzpellets liefern praktisch CO2-freie, saubere Wärme. Bei der Verbrennung wird nur die Menge an CO2 freigesetzt, die der Baum zuvor beim Wachsen aufgenommen hat. Zudem ist Holz ein regenerativer Energieträger und bei nachhaltiger Wirtschaftsweise nahezu dauerhaft verfügbar.

Freiburg-Vauban (Blockheizkraftwerk)

Das Blockheizkraftwerk im Freiburger Stadtteil Vauban wird mit Holzhackschnitzeln und Erdgas betrieben. Die Holzhackschnitzel dienen der Wärmeerzeugung. Sie werden vor Ort gelagert und nach Bedarf in einem Kessel verbrannt.

  • Wärmeerzeugung 12 Mio. kWh/Jahr
  • Stromerzeugung 5,5 Mio. kWh/Jahr
  • CO2-Einsparung 3.000 t/Jahr - das entspricht ca. 1.100 Autos pro Jahr

Heizwerke mit Geothermie

Geothermie ist Wärme aus dem Inneren unserer Erde. Wie kaum eine andere regenerative Energie steht Erdwärme unabhängig von Jahreszeiten, Wetter oder Klimabedingungen immer zuverlässig zur Verfügung.

Lörrach-Stetten Süd (Erdwärmenutzung)

  • Wärmeerzeugung gesamt 4,8 Mio. kWh/Jahr
  • Erdwärme-Anteil geplant 1,3 Mio. kWh/Jahr
  • Stromerzeugung gesamt 1,1 Mio. kWh/Jahr
  • Erdwärme-Anteil 0,7 Mio. kWh/Jahr
  • CO2-Einsparung 624 t/Jahr - das entspricht ca. 231 Autos pro Jahr
RIGHT OFFCANVAS AREA