Zurück zur Übersicht
08.10.2018

Klimaschutzpartner Freiburgs

badenova und ihre Tochter badenovaWÄRMEPLUS gehören zu den wichtigsten Partnern der Stadt Freiburg bei der Umsetzung der kommunalen Klimaschutzziele. Auf dem Platz der Alten Synagoge stellte die Stadt jetzt ihre wichtigsten Klimaschutzprojekte vor.

Besucher am badenova Stand in der Innenstadt.
Besucher am badenova Stand in der Innenstadt.

Der Stadt Freiburg ging es bei dieser Veranstaltung darum, ihre Klimaschutzziele, ihre Projekte und ihre Partner vorzustellen. Dabei spielt badenova eine wesentliche Rolle. Angebote, Dienstleistungen und das Know-how von badenova sorgen in der Breisgau-Metropole nicht nur für Lebensqualität und verlässliche, umweltfreundliche Energieversorgung, sondern es sind vor allem auch die innovativen und nachhaltigen Konzepte, mit denen badenova die Stadt bei der Umsetzung ihrer Klimaschutzziele unterstützt und voranbringt.

Einige der Dienstleistungen, Angebote und Ideen haben badenova und badenovaWÄRMEPLUS zu dieser Veranstaltung mitgebracht und vorgestellt. Dabei stießen insbesondere die Mobilitätskonzepte und die Präsentation von Fahrzeug- und Ladetechnik auf großes Interesse. Stark nachgefragt war auch das Thema "Strom selbst erzeugen und speichern". Außerdem hatte das Blockheizkraftwerk unter dem Stadttheater für Besucher seine Pforten geöffnet. Von dort aus werden große Teile der Innenstadt mit umweltschonend erzeugter Wärme versorgt.

RIGHT OFFCANVAS AREA