Zurück zur Übersicht
08.04.2021

Strom für die Region aus der Region

Der regionale Energie-und Umweltdienstleister badenova bietet seinen Kunden erstmals ein Regionalstromprodukt an. Das heißt, dass der Strom in der Region erzeugt und auch in der Region verbraucht wird. Er stammt aus den Anlagen des Windparks Hohenlochen am Westrand des Schwarzwaldes. Mit dem Stromprodukt „Ökostrom24 HEIMAT“ löst badenova das Versprechen ein, den eigens produzierten Ökostrom den Bürgern in der Region zur Verfügung zu stellen.

Der Windpark Hohenlochen im April 2021
Der Windpark Hohenlochen im April 2021

Bereits seit 2011 beliefert badenova alle ihre Privatkunden ausschließlich mit Ökostrom. Nun kommt zum April 2021 mit „Ökostrom24 HEIMAT“ ein echtes Regionalstromprodukt dazu. Im Umkreis von 50 Kilometern zum Windpark Hohenlochen können es umweltbewusste Privat- und Gewerbekunden bestellen.

Der Ausbau erneuerbarer Energie in der Region ist wichtig für das Gelingen der Energiewende: Er sorgt dafür, dass lange und teure Transportwege sowie Überlandleitungen quer durch Deutschland nicht benötigt werden. Der dezentrale Ausbau trägt unmittelbar dazu bei, dass die regionale Wertschöpfung gefördert und die Abhängigkeit vom internationalen Energiemarkt reduziert wird. Mit diesem Regionalstromangebot löst badenova das Versprechen ein, nicht nur die Energiewende in der Region durch den Bau von erneuerbaren Energieanlagen voranzutreiben, sondern den Bürgern auch selbst produzierten Strom zu liefern. Mehr zum Produkt auf der badenova-Homepage unter badenova.de/regiostrom oder im dazugehörigen Erklär-Video auf YouTube.

Nachweispflicht: Der Nachweis der Stromproduktion aus dem Windpark Hohenlochen sowie der regionale Bezug des Stroms werden durch die Registrierung beim Umweltbundesamt (UBA) sichergestellt. Zusätzlich ist das neue Produkt „Ökostrom24 HEIMAT“ vom TÜV Nord als 100 Prozent Ökostrom zertifiziert und es wird überprüft, dass der Strom ausschließlich regional, d.h. im Umkreis von 50 Kilometern zu den Windanlagen, verbraucht wird. Die Umkreis-definition ist ein zwingendes Kriterium bei Regionalstrom. Grob reicht der 50 Kilometer-Radius im Norden bis nach Gernsbach / Bad Herrenalb, im Süden bis nach Münstertal, im Westen bis nach Freiburg / Vogtsburg-Oberrotweil und im Osten bis nach Spaichingen / Balingen. Genauere Hinweise bezüglich der regionalen Verfügbarkeit und des Preises finden Interessierte ebenfalls unter der genannten Webseite, wo einfach die eigene Postleitzahl in den Tarifrechner eingegeben werden muss.

Preislich orientiert sich das neue badenova-Regionalstromprodukt am bekannten Laufzeitstromprodukt „Ökostrom 24“. Seit 01.04.2021 ist das Regionalstromprodukt erstmals bestellbar. badenova-Kunden, die bislang in den Tarifen „Ökostrom12“, „Ökostrom24“ und „Ökostrom PUR“ sind, können jederzeit problemlos in den neuen Tarif wechseln. Bei Bundle-Tarifen („Ökostrom24Online“ + Extra) ist ein Wechsel sofort nach dem Laufzeitende möglich. Weitere Fragen beantwortet der Kundenservice der badenova unter Telefon 0800 279 1020 (kostenlose Hotline von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr).

Im Vergleich zu Strom aus konventionellen Kraftwerken (Kohle, Atom etc.) werden bei erneuerbaren Anlagen weder CO2-Emissionen noch gefährliche Abfälle produziert. Bei Windkraftanlagen muss für einen späteren Rückbau stets eine Bürgschaft für den Rückbau abgeschlossen werden. Durch den Windpark Hohenlochen werden jährlich rund 19.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart, was Umwelt und Klima entlasten. Infos zum Windpark Hohenlochen unter badenovawaermeplus.de/hohenlochen