Windpark Bräunlingen

Windpark Bräunlingen Simulation
Simulation des Windparks Bräunlingen (aktuell sind 3 Windkraftanlagen geplant)

Das Windprojekt Bräunlingen umfasst den Bau von drei Windkraftanlagen mit insgesamt ca. 16,5 Megawatt (MW) Leistung auf dem Höhenrücken zwischen Waldhausen, Döggingen und Bräunlingen. Dabei sollen Enercon-Anlagen der neuesten Generation zum Einsatz kommen, die dank ihres großen Rotordurchmessers bestens an die Bedingungen des Binnenlandstandorts angepasst sind. Durch die drei Windkraftanlagen könnte etwa so viel Ökostrom produziert werden, wie 8.000 Haushalte pro Jahr verbrauchen – ein großer Schub für die Energiewende in Bräunlingen und der Region.

Nach Wochen intensiver öffentlicher Diskussion hatten sich die Bürger von Bräunlingen Anfang Oktober 2018 im Rahmen eines Bürgerentscheids für die Nutzung der Windenergie auf städtischen Flächen entschieden. Den entsprechenden Pacht- und Kooperationsvertrag mit dem Windparkkonsortium, bestehend aus den Unternehmen DGE Wind, badenovaWÄRMEPLUS und ENERCON, hat der Gemeinderat von Bräunlingen in seiner Sitzung am 07. Februar 2019 mit großer Mehrheit beschlossen.

Wie wird der Windpark aussehen?

Im Juni 2020 wurde dem Gemeinderat in Bräunlingen das endgültige Parklayout für den Windpark Bräunlingen vorgestellt. Gebaut werden sollen drei Anlagen des Typs Enercon E-160 mit einer Turmhöhe von 140 Metern und einem Rotordurchmesser von 160 Metern. Die Gesamthöhe beträgt damit 220 Meter und liegt somit unterhalb der von der Gemeinde vorgegebenen Maximalhöhe von 230 Metern. Durch die Reduzierung der Anlagenzahl gegenüber der früheren Windparkplanung mit insgesamt sieben Anlagen konnten alle Abstände zur Wohnbebauung vergrößert werden. Auch zu allen Höfen um den Windpark wird ein Abstand von über 1.000 Metern bestehen.

Ende 2020 soll die Genehmigung nach Bundes-Immissionsschutz-Gesetz (BImSchG) beantragt werden. Vorher müssen unter anderem noch naturfachkundliche Gutachten abgeschlossen sowie weitere technische Gutachten eingeholt werden. Der Bau des Windparks könnte dann voraussichtlich im Laufe des Jahres 2022 beginnen.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter www.windpark-braeunlingen.de

Unsere Windenergieanlagen auf einen Blick